Marketing Automatisierung B2C

User Experience (UX), der heilige Gral aller Marken

Die Digitalisierung erfordert eine Weiterentwicklung des Marketings. Die User Experience (UX), der heilige Gral aller Marken, hat heute einen höheren Stellenwert als je zuvor. Marketing Automation ist der beste Weg, Marketing-Prozesse zu skalieren und Maßnahmen, Prozesse und Ziele optimal zu definieren.

Bei der Marketing Automatisierung für B2C werden aktuelle und potenzielle Verhaltensweisen von Kunden erfasst, um Strategien für Marketingkampagnen festzulegen. Ein wesentlicher Entscheidungspunkt der über den Erfolg einer UX entscheiden kann, ist die Durchlaufzeit der Customer Journey. Eine an Verbraucher gerichtete Kampagne muss das Kundeninteresse zum richtigen Zeitpunkt sehr schnell wecken und der Weg bis zum Checkout muss kurz, einfach und überzeugend sein. Das funktioniert jedoch nur, wenn der Kunde davor Vertrauen in die Marke aufgebaut hat. Eine langfristige und stringent kommunizierte Strategie eines Unternehmens ist somit essentiell um Impulse für einen Kauf / Kontakt auszulösen, und Beziehungen aufzubauen.

Detailliertes Kundentracking und Kundenmanagement

Für immer mehr Kunden steht das Handy im Mittelpunkt der täglichen Kommunikation. Mobile Marketing Automation stellt somit die Anforderungen des digitale Zeitalter in den Vordergrund und fokussiert auf eine möglichst einfache und auf den Kunden abgestimmte Customer Journey. Customer Relationship Managment (CRM) Systeme sind in der Lage, Kunden während der gesamten Customer Journey zu verfolgen und alle relevanten Informationen auf dem Weg zum Kaufabschluss aufzuzeichnen. Das ist entscheidend für das B2C-Kundenmanagement, bei dem Unternehmen in der Regel mit großen, unterschiedlichen Kundengruppen zu tun haben.

Cloud-basierte CRM Prozesse

Die Cloud bietet viele deutliche Vorteile für B2C-Unternehmen. Cloud-basierte B2C-CRM-Systeme erfordern keine teure Hardware-Installation oder Wartung, sondern werden von externen Servern aus betrieben, die über eine Internetverbindung laufen. Das bedeutet, dass B2C-Teams von jedem Gerät oder jeder Plattform aus auf dieselben wichtigen Daten zugreifen können, wodurch potenzielle Kompatibilitätsprobleme ausgeschlossen sind. Für B2C-Organisationen, welche viele, individuelle Entscheidungen treffen müssen, bedeutet die Möglichkeit der ständigen Abrufbarkeit von Daten, potenzielle Kunden erfolgreich durch die Vertriebspipeline führen zu können.

Deloitte Digital Impulse

Melde dich jetzt kostenlos an!


Umfangreiche Berichtserstattung

Egal wie viele Daten während der Customer Journey erfasst und analysiert werden, es wird einem Unternehmen nicht viel nützen, wenn diese Daten nicht effizient und effektiv mit den Entscheidungsträgern geteilt werden können. Das Ziel ist also ein CRM einzusetzen, das die Daten visuell darstellen kann. Zum Beispiel in Form von interaktiven Dashboards mit Diagrammen, Grafiken und smarten visuellen Steuerelementen. Dadurch können autorisierten Benutzern alle wichtigen Kundeninformationen und Geschäftsdaten auf einen Blick zur Verfügung gestellt werden. Dies ist insbesondere für B2C-Unternehmen von Vorteil, die ein genaues Bewusstsein über die Bedürfnisse ihrer Kunden haben müssen.

Durch strukturiertes B2C Marketing können Kunden individuell angesprochen werden. Marketingexperten können vom Verhalten der User lernen und so ein Verständnis für zukünftige Marketing-Kampagnen aufbauen. Das setzt Ressourcen frei und spart Zeit, was zu einer enormen Prozessoptimierung für das Unternehmen führt.

Sprechen wir darüber!

Jetzt kontaktieren

© 2020 Deloitte Consulting GmbH. All rights reserved.